Vergleich der RX100 Serie

Alle Kameras der Sony RX100 Serie im Vergleich

Bei der Sony RX100 Serie handelt es sich um Premium-Kompaktkameras mit einem 1 Zoll großen Bildsensor und einer Auflösung von etwa 20 Megapixeln. Auf dieser Seite ist ein Vergleich aller RX100-Modelle erstellt. Des Weiteren sind die wichtigsten Feature und Eigenschaften vorgestellt.

Inhalt

Vergleich der Modelle

Modelle
Sony DSC-RX100
DSC-RX100
Sony DSC-RX100 M2
DSC-RX100M2
Sony DSC-RX100 M3
DSC-RX100M3
Sony DSC-RX100 M4
DSC-RX100M4
Sony DSC-RX100 M5
DSC-RX100M5
Sony DSC-RX100 M6
DSC-RX100M6
Sony DSC-RX100 M7
DSC-RX100M7
Preis
157,90 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
444,23 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
489,99 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
529,95 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
675,00 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
873,45 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
1060,00 €
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
Allgemein Brennweite i 28 - 100 mm 28 - 100 mm 24 - 70 mm 24 - 70 mm 24 - 70 mm 24 - 200 mm 24 - 200 mm
Anfangsblende f/1.8 - f/4.9 f/1.8 - f/4.9 f/1.8 - f/2.8 f/1.8 - f/2.8 f/1.8 - f/2.8 f/2.8 - f/4.5 f/2.8 - f/4.5
Sensorauflösung 20.2 Mio. Pixel 20.2 Mio. Pixel 20.2 Mio. Pixel 21 Mio. Pixel 21 Mio. Pixel 21 Mio. Pixel 21 Mio. Pixel
Optischer Zoom i 3,6-fach 3,6-fach 2,9-fach 2,9-fach 2,9-fach 8,3-fach 8,3-fach
Sensortyp 1-Zoll-Sensor 1-Zoll-Sensor 1-Zoll-Sensor 1-Zoll-Sensor 1-Zoll-Sensor 1-Zoll-Sensor 1-Zoll-Sensor
Auslösungen bis zu 10 FPS i bis zu 10 FPS i bis zu 10 FPS i bis zu 24 FPS i bis zu 24 FPS i bis zu 24 FPS i bis zu 20 FPS i
Geräuschlose Aufnahme nein nein nein nein nein nein nein
Bildstabilisator i OSS OSS OSS OSS OSS OSS OSS
Interval Aufnahme i
Timelapse
nein nein nein nein nein nein ja
ND-Filter i nein nein ja ja ja nein nein
Autofokuspunkte Kontrast AF i nein nein nein nein 315 Punkte 315 Punkte 425 Punkte
Phasen AF i ja ja ja ja 25 Punkte 25 Punkte 357 Punkte
Autofokus AF
Foto
Tracking AF i nein nein nein nein nein nein ja
Echtzeit Augen AF i
für Mensch und Tier
nein nein nein nein nein nein ja
Sony DSC-RX100 Sony DSC-RX100 M2 Sony DSC-RX100 M3 Sony DSC-RX100 M4 Sony DSC-RX100 M5 Sony DSC-RX100 M6 Sony DSC-RX100 M7
Video Funktionen Picture-Profile nein nein nein nein S-Log2 HLG, S-Log2 HLG, S-Log2
4K30p nein nein nein ja ja ja ja
4K24p nein nein nein ja ja ja ja
1080p120fps
Slow-Motion in Full HD
nein nein nein ja ja ja ja
Super Slow Motion i
250 fps und mehr
nein nein nein ja ja ja ja
Autofokus AF
Video
Tracking AF i nein nein nein nein nein nein ja
Echtzeit Augen AF i
für Mensch und Tier
nein nein nein nein nein nein ja
Sony DSC-RX100 Sony DSC-RX100 M2 Sony DSC-RX100 M3 Sony DSC-RX100 M4 Sony DSC-RX100 M5 Sony DSC-RX100 M6 Sony DSC-RX100 M7
Bedienung Touch-Dispay nein nein nein nein nein nein ja
180° Flip-Display i nein nein ja ja ja ja ja
Sucher i nein nein ca. 1.44 Mio. Pixel ca. 2.35 Mio. Pixel ca. 2.35 Mio. Pixel ca. 2.35 Mio. Pixel ca. 2.35 Mio. Pixel
Eingebauter Blitz ja ja ja ja ja ja ja
Akku NP-BX1* NP-BX1* NP-BX1* NP-BX1* NP-BX1* NP-BX1* NP-BX1*
PlayMemories
Camera Apps i
nein nein ja ja nein nein nein
Sony DSC-RX100 Sony DSC-RX100 M2 Sony DSC-RX100 M3 Sony DSC-RX100 M4 Sony DSC-RX100 M5 Sony DSC-RX100 M6 Sony DSC-RX100 M7
Konnektivität WLAN nein ja ja ja ja ja ja
Bluetooth nein nein nein nein nein ja ja
NFC nein ja ja ja ja ja ja
HDMI Micro HDMI Micro HDMI Micro HDMI Micro HDMI Micro HDMI Micro HDMI Micro HDMI
Clear Video Output i
über HDMI
nein nein ja ja ja ja ja
Mikrofon Anschluss nein nein nein nein nein nein ja
Kopfhörer Anschluss nein nein nein nein nein nein nein
Hot Shoe i nein ja nein nein nein nein nein
Produktseite Sony.de Sony.de Sony.de Sony.de Sony.de Sony.de Sony.de
Anbieter Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*
Zu Amazon* Zu Ebay*
Zu Fotokoch*

Vorteiler der Sony RX100 Kompaktkameras

Die Kompaktkameras von Sony der RX100-Serie sind mit zahlreichen Features ausgestattet. Im Folgenden sind wichtigsten Merkmale aufgezeigt.

Großer 1 Zoll Bildsensor mit 20 Megapixel Auflösung

Jede dieser Kompaktkameras besitzt einen Bildsensor mit einer Auflösung von min. 20 Megapixel. Dabei misst die Diagonale des Bildsensor 1 Zoll (ca. 2,54 cm) bei einem Seitenverhältnis von 3:2. Für Kompaktkamera dieser größer ist dies eine beachtliche Größe. Dieses spiegelt sich auch positiv in der Bildqualität wieder.

Hochwertiges Metallgehäuse

Bei allen Kompaktkameras der RX100-Serie setzt Sony auf eine hochwertiges Metallgehäuse. Dadurch fühlen sich die Kameras nicht nur edler an, sondern sehen dadurch auch besser auch. Für diejenigen, denen das Kameragehäuse zu rutschig ist, bietet Sony diesen Kameragriff* zum Aufkleben an.

Bilder im RAW-Format

Neben dem bekannten JPEG-Format können die Bilder auch optional im RAW-Format abgespeichert werden. Dadurch bleibt mehr Flexibilität bei Nachbearbeiten der Bilder im Bildbearbeitungsprogramm (z.B. Lightroom).

Optischer Bildstabilisator (OSS)

Jedes verbaute Objektiv besitzt einen optischen Bildstabilisator. Dadurch werden Verwackelungen bei der Aufnahme vermindert. Dies vor allem hilfreich in Situationen mit schlechteren Lichtverhältnissen oder beim Filmen.

Verschiedene Aufnahmemodi

Über des Wahlrad auf Oberseite jeder Kamera können verschiedene Aufnahmemodi gewählt werden. Neben dem Automatikmodus für Foto und dem Videomodus bietet die RX100-Serie noch weitere Modi, wie die Blendenpriorität, Zeitpriorität, Programmautomatik und manuelle Belichtung. Andere Kompaktkameras bietet oft nicht dieses Feature.

WLAN zur Übertragung von Bildern und Videos aufs Smartphone (ab 2. Gen)

Seit der zweiten Generation (Sony RX100 ii) können über das integrierte WLAN mit Hilfe einer App für Android und iOS die Bilder und Videos aufs Smartphone übertragen werden.

Steuerbar über WLAN per App (ab 2. Gen)

Zusätzlich kann über WLAN die Kamera gesteuert werden. Dadurch kann das Smartphone jederzeit als Fernauslöser oder als zweites Display verwendet werden.

Konfigurierbarer Stellring

Am Objektiv befindet sich ein Stellring. Standardmäßig wird über diesen das Zoom gesteuert. Über das Menü kann allerdings eine individuelle Funktion, wie die Einstellung der Blende oder Belichtungszeit, festgelegt werden.

Integrierter Blitz

Zum Aufhellen des jeweiligen Motives ist in jeder Kamera ein Blitz integriert. Dieser ist vor allem in lichtschwächeren Umgebungen von Vorteil.

Akku in der Kamera per USB aufladbar

Der Akku kann direkt in der Kamera per USB-Kabel (Mikro-USB) aufgeladen oder betrieben werden. Dadurch kann die Kompaktkamera jederzeit an eine Power Bank angeschlossen werden. Somit ist kein separates Ladegerät nötig.

Klappbares Display (ab 2. Gen)
Klappbares Display der Sony RX100 - Vergleich der RX100 Serie

Mit der zweiten Generation statt Sony jede dieser Kameras mit einem Klappdisplay aus, das in der Horizontalen nach oben und nach unten geklappt werden kann. Ab der dritten Generation (RX100 iii) ist sogar ein 180° Flip-Display verbaut. Dies ermöglicht eine Selbstbetrachtung bei Portraits und beim Filmen. Diese Option ist sehr beliebt bei „Vloggern“.

Features einzelner Kameras

Mit jeder Generation der Sony RX100 Serie kamen neuen Funktionen und Feature hinzu, aber auch verschwanden Funktionen. Deshalb ist nicht zwingend die neueste Kamera die Passendste. Oft lohnt sich auch ein Blick auf eine ältere Generation zu werfen und dadurch auch etwas Geld zu sparen.

Eingebauter Graufilter (ND-Filter)

Ein Graufilter ist wie eine Sonnenbrille. Er reduziert die Lichtmenge die auf den Bildsensor fällt, wodurch die Belichtungszeit verlängert wird. Dieser wird beim Fotografieren häufig dazu verwendet, um Wasserläufe (z.B. ein Wasserfall oder Bachlauf) mit einem Fließeffekt zu versehen. Filmer verwenden einen ND-Filter meist, um auch in einer lichtstarken Umgebung mit einer weit offenen Lichtblende Videos aufnehmen zu können.

Elektronischer Sucher (ab 3. Gen)

Ab der dritten Generation (RX100 iii) ist jedes Modell der RX100-Serie mit einem ausfahrbaren elektronischen Sucher ausgestattet. Für Kompaktkameras ist ein Sucher in der Regel er unüblich.
Über den elektronischen Okularsucher kann sowohl das aufzunehmende Bild und Video betrachtet werden, als auch eine Vielzahl von Einstellungen eingeblendet werden. Der Sucher ist vor allem in lichtstarken Umgebungen hilfreich, wenn über das Display nicht wenig zu erkennen ist.

Für die Sony RX100 ii kann optional ein elektronischer Sucher (Sony EV1MK) über den Hot Shoe nachgerüstet werden. (Hier auf Amazon*)

Bluetooth

Mit Hilfe des integrierten Bluetooths wird die Konnektivität erhöht in dem weitere Geräte mit der RX100 verbunden werden können. Beispielsweise kann durch die Kamera mit Sony’s Handgriff (Amazon*) oder Bluetooth Fernbedienung (Amazon*) verbunden werden.

Zusätzlich kann die RX100 über Bluetooth mit Smartphone verbunden werden. Dies ermöglicht der Kamera die GPS-Koordinaten des Smartphone mit den Bildern zu verknüpfen.

Super Slow Motion

Eine weitere interessante Funktion ist die Super Slow Motion. Mit Hilfe dieser Funktion kann für mehrere Sekunden mit einer Bildrate von 250, 500 oder 1000 Bilder pro Sekunden aufgenommen. Dabei ist zu beachten, dass die Auflösung mit steigender Bildrate abnimmt.

Diese High-Frame-Rate Modus (HFR-Modus) wird von jeder RX100-Kamera ab der vierten Generation (RX100 iv) unterstützt. Mit den neueren Modellen können etwas längere Super Slow Motion Aufnahmen getätigt werden.

Play Memories Camera Apps

Ähnlich wie für Smartphone können auch auf einigen Modellen der RX100 Serie (und anderen Sony Kameras) spezielle Kamera Apps installiert werden. Auf der PlayMemories Plattform finden sich mehrere kostenlose und zahlungspflichte Apps. Beispielsweise kann mit einer App die Kamera um eine Intervallfunktion für Zeitraffer-Aufnahmen erweitert werden.

Intervall-Aufnahmen

Mit Hilfe einer integrierten Intervall-Aufnahmefunktion können einfach Zeitrafferaufnahmen (Timelapse) realisiert werden. Diese Funktion unterschützt nativ nur die Sony RX100 vii, aber auch Kameras, die die Play Memories Camera Apps unterstützen können die App „Zeitraffer“ installieren.

Aber auch ohne eine integrierte Intervall-Aufnahmefunktion können durch einen externen Intervall-Timer* Zeitraffer aufnahmen durchgeführt werden.

Picture Profile

Mit einem Picture Profile bietet Sony die Möglichkeit um mit Hilfe verschiedener Parameter die Charakteristik eines Bildes zu verändern. Hierfür können auch voreingestellte Profile wie S-Log2 oder HLG verwendet werden. Mehr Infos dazu hier.

Diese Picture Profile sind vor allem bei Filmern beliebt, da sie dadurch Videos kontrastarm aufnehmen können, um diese weiterführend in einem Videoschnittprogramm, wie Premiere Pro, besser nachbearbeiten (color grading) können. Die Funktion der Picture Profile hat Sony ab der fünften Generation (RX100 v) in die RX100-Serie integriert.

Clear Video per HDMI

Ab der dritten Generation (RX100 iii) sind die RX100-Modelle mit der nützlichen Funktion ausgestattet den aktuellen Live-View über HDMI ohne Menüsymbole auszugeben. Dadurch bieten sich mehrere nützliche Einsatzmöglichkeiten.

Zum einen kann dadurch die Kamera an einen externen Kamera-Monitor (Amazon*) angeschlossen werden. Zum anderen kann dadurch die Sony RX100 als Webcam mit Hilfe einer Capture Card (Amazon*) verwendet werden. Mehr Infos dazu in diesem Artikel.

Zubehörschuh (Hot Shoe)

Eine Besonderheit der Sony RX100 ii ist der Zubehörschuh (Hot Shoe) auf der Oberseite der Kamera. Über diesen können aktiv Geräte angeschlossen werden, deshalb die Bezeichnung „Hot Shoe“. Über diese können beispielsweise ein optischer Sucher (Amazon*) oder ein Blitzgerät (Amazon*).

Superzoom vs. Lichtwunder

Jedes Modell der RX100-Serie besitzt ein fest verbautes Objektiv. Dabei sind in den Modellen der RX100-Serie drei Arten von Objektiven verbaut:

  • Standardzoom (24-70mm Brennweite)

  • Universalzoom (28-100mm Brennweite)

  • Superzoom (24-200mm Brennweit)

Das Standardzoom deckt mit 24 bis 70mm den Weitwinkel- bis hin zum leichten Telebereich ab und besitzt somit einen 2,9-fachen optischen Zoom. Im Fall der RX100-Serie ist das Standzoom mit einer Anfangsbrennweit von f/1.8 (bei 24mm) bis f/2.8 (bei 70mm) relativ Lichtstark ausgelegt und ist somit ein kleines Lichtwunder. Dies ist vor allem Vorteilhaft in lichtschwächeren Situationen. Des Weiteren können, mit Hilfe einer solchen offenen Blende, Motive durch die Teifenunschärfe vom Hintergrund separiert werden.

Das Superzoom wird auch als Reisezoom bezeichnet, weil es mit 24 bis 200 mm einen großen Brennweitenbereich abdeckt, ist es vielseitig einsetzbar und somit sehr beliebt auf Reisen ist. Mit der Anfangsbrennweite von 24 mm eignet sich vor allem um möglichst viel aufs Bild zu bekommen, beispielsweise für Architektur-, Landschafts- und Innenaufnahmen. Durch das Zoomen bis hin in den Telebereich von 200 mm können auch weiter entfernte Motive aufgenommen werden. Dies ist zum Beispiel hilfreich für Sportaufnahmen oder das Fotografieren von Tieren in der Natur. Dieser große Brennweitenbereich wirkt sich jedoch in der RX100-Serie negativ auf die Anfangsblende aus. Diese fällt im Gegensatz zum Standardzoom mit f/2.8 - f/4.5 etwas lichtschwächer aus.

Das Universalzoom ist ein Kompromiss aus dem Standardzoom und dem Superzoom. Mit 28 bis 100 mm reicht es vom Weitwinkel- bis in den mittleren Telebereich und besitzt bei einer Brennweite von 28 mm eine lichtstarke Anfangsblende von f/1.8. Allerdings nimmt die Anfangsblende stark mit der Zunahme der Brennweite, wodurch bei 100 mm nur noch eine max. Blende von f/4.9 zur Verfügung steht.

Die Kompaktkamera RX100 vs. Smartphones

Smartphones rücken immer näher an die Kompaktkameras heran. Deshalb sind die diesem Abschnitt Aspekte aufgezeigt, die bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten.

Viele moderne Smartphone besitzen aktuell mehrere Kameras mit unterschiedlichen Brennweiten (z.B. Standard-Weitwinkel, Ultra-Weitwinkel, Tele). Die restlichen Brennweiten entstehen durch digitales zoomen, welches in einer Verminderung der Bildqualität resultiert. Hinzu kommt, dass oft nur die Hauptkamera eine höhere Bildauflösung bietet. Die Kompaktkameras von Sony der RX100-Serie besitzen einen 2,5 bis 8,3-fachen optischen Zoom (je nach Modell). Vorteilhaft dadurch ist, dass über die gesamte Brennweite die komplette Auflösung von etwa 20 Megapixel genutzt wird. Auch wenn oftmals der Weitwinkel (mit 24 bzw. 28mm) für die meisten Situationen ausreicht bietet, haben viele Smartphone den Vorteil über einer Ultra-Weitwinkel-Kamera.

Kompaktkamera RX100 vs. Smartphones - Vergleich der RX100 Serie

Abgesehen von den High-End-Smartphones kann nicht jedes Smartphone mit all ihren Kameras in 4K oder besser Videos aufnehmen. Durch das optische Zoom haben die Kompaktkameras den Vorteil, dass sie über die komplette Brennweite in hoher Auflösung oder auch in Slow-Motion aufnehmen können.

Vorteilhaft ist bei den Kameras der RX100-Serie ebenfalls, dass Fotos neben dem JPEG-Format auch im RAW-Format aufgenommen werden können. Dies bieten bisher auch nur einige High-End-Smartphones an. RAW-Bilder bieten innerhalb eines Bildbearbeitungsprogramms, wie beispielsweise Lightroom oder Photoshop, mehr Spielraum bei der Nachbearbeitung der Aufnahmen.

Ein weiter Punkt, der zu berücksichtigen ist, dass die Kompaktkameras langlebiger sind. Heutige Smartphones werden im Schnitt alle zwei Jahre ersetzt. Daher sollte beim Kauf eines Smartphones und einer Kompaktkamera überlegt werden, ob lieber an der Kamera des Smartphones gespart wird und dafür lieber in eine Kompaktkamera wie die RX100 investiert wird, die mehrere Jahre (5 und mehr) gute Bilder liefert.

Pro und Cons der Kompaktkameras zusammengefasst:

  • Pro: Oftmals bessere Bildqualität

  • Pro: Optisches Zoomen ohne Verlust an Auflösung

  • Pro: Videos mit hoher Auflösung über die gesamte Brennweite

  • Pro: Langlebiger

  • Contra: zusätzliche Kamera

  • (Contra: kein Ultra-Weitwinkel)

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte muss am Ende jeder für sich selbst entschieden, ob sich eine Kompaktkamera, wie RX100 lohnt oder ob ein Smartphone genügt.

Vorteile gegenüber einer Systemkamera

Wie die Bezeichnung „Kompaktkamera“ schon verrät, zeichnen sich diese durch eine relativ geringe Größe aus. Dadurch bietet eine Kompaktkamera wie ein RX100 den Vorteil, dass sie häufiger mitgenommen wird, da sie gut in ein Hosen- bzw. eine Jackentasche passt oder auch wenig Platz in einem Rucksack einnimmt. Somit passt die RX100 zu dem Motto „Die beste Kamera ist die, die man dabeihat“.

Eine Systemkamera (DLSM) weist zwar in der Regel eine bessere Bildqualität und einen größeren Funktionsumfang auf als eine Kompaktkamera. Allerdings wird Sie dadurch meist seltener eingepackt.

Hinzu kommt, dass eine teure Kombination aus Systemkamera und Objektiv eher ungern in einer widrigen Umgebung ausgesetzt wird. Beispielsweise wird eher die Kompaktkamera mit auf eine Bootstour genommen. Der Verlust oder Schaden wäre an dieser trotzdem ärgerlich, aber oftmals ist dies besser zu verkraften, als wenn eine DLSM betroffen wäre.

Ein weiterer Vorteil einer RX100 gegenüber einer Systemkamera ist, dass sie meist überall mit hingenommen werden dürfen. Wohin gegen Systemkameras aufgrund ihrer Größe, beispielsweise nicht mit auf Konzerte oder Festivals genommen werden dürfen.

Wie aufgezeigt, weisen die RX100-Kameras in einigen Situationen durchaus Vorteile gegenüber Systemkameras auf. Deshalb werden auch häufig Kompaktkameras als Zweitkamera zu einer DLSM verwendet.

Welche Kamera ist die Beste für mich?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn jeder hat andere Ansprüche an eine Kompaktkamera. Bei der Wahl der passenden Kamera muss jeder selbst entscheiden, welche Feature und Funktionen er benötigt. Die neuste Kamera ist nicht zwangsläufig die beste Kamera für einen selbst. Die neueste Kamera hat zwar die neuesten entwickelten Features, aber diese werden für einen selbst nicht unbedingt benötig. Des Weiteren zeigte sich, dass teilweise auch nützliche Feature weggelassen oder abgeändert mit neueren Modellen. Deshalb lohnt es sich auch einen Blick auf ältere Modelle zu werfen, die die gewünschten Features enthalten. Zusätzlich lässt sich dadurch oft auch noch etwas Geld sparen.

Um die Wahl zu vereinfachen sind auf dieser Seite neben der Übersicht zahlreiche Punkte vorgestellt, die Aspekte ansprechen die bei der Wahl berücksichtigt werden sollten.

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.