Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

Lexar Gold-Serie von CFexpress Typ A Speicherkarten: Lies unseren Testbericht über die 80GB Speicherkarte und erfahre, wann sie unverzichtbar ist.

i Beitrag enthält Werbung.

Mit der Gold-Serie bringt Lexar neue CFexpress-Speicherkarten des Typ A auf den Markt und erweitert somit die bisher überschaubare Auswahl der CFepxress-Speicherkarten des Typ A. In diesem Post werfe ich einen Blick auf die 80GB Version. Zusätzlich erfahrt in diesem Post, wann eine CFexpress Typ A-Speicherkarte erforderlich ist.

Auf dieser Seite

Disclaimer: Für diesen Test hat mir Lexar diese Speicherkarte zur Verfügung gestellt. Dieser Betrage enthält dennoch meine persönliche Meinung zu der Speicherkarte. Lexar hat keinen Einfluss auf diesen Artikel oder hat Ihn vor der Veröffentlichung gesehen.

Technische Daten

Als Erstes werfen wir einen Blick auf die technischen Daten der CFexpress Typ A Speicherkarte der Lexar Gold Serie. Für meinen Test hatte ich die CFe-Speicherkarte mit 80GB zur Verfügung. Mit beeindruckenden Lesegeschwindigkeiten von bis zu 900 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 800 MB/s setzt diese Speicherkarte Maßstäbe in puncto Geschwindigkeit, wie kein anderer Hersteller. Dies ermöglicht schnelle Datenaufzeichnung und -übertragung, was besonders wichtig ist, wenn es um die Erfassung hochauflösender Bilder und 8K-Videos in Echtzeit geht.

Spezifikationen im Überblick

  • Lesegeschwindigkeit: bis zu 900MB/s
  • Schreibgeschwindigkeit: bis zu 800MB/s
  • Minimale Schreibgeschwindigkeit: 700MB/s
  • Videoklasse: VPG 400

Videoklasse VPG400 - Garantierte Leistung für eure Videos

Die Videoklasse VPG400 ist eine der herausragenden Eigenschaften der Lexar CFexpress Type A Gold Serie. Doch was bedeutet VPG400 eigentlich?

Lexar Professional CFexpress Type A Gold erfüllt VPG400 Standard - Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

VPG steht für “Video Performance Guarantee”, was übersetzt so viel wie “Garantie für Videoleistung” bedeutet und wurde von der Compact Flash Association (CFA) entwickelt. In diesem Fall garantiert VPG400, dass die Speicherkarte eine dauerhafte Mindestschreibgeschwindigkeit von 400 MB/s aufrechterhalten kann. Dies ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um die Aufnahme hochauflösender Videos in Kinoqualität geht oder das schnelle Speichern von Fotos im RAW-Format bei Serienaufnahmen.

Robust unter Extrembedingungen

Die Lexar CFexpress Type A Gold Serie Speicherkarten zeigen ihre Stärke nicht nur in puncto Leistung, sondern auch in ihrer Fähigkeit, unter verschiedenen Temperaturbedingungen zu arbeiten. Diese Speicherkarten sind temperaturbeständig und halten Temperaturen von -10°C (14°F) bis 70°C (158°F) stand. Egal, ob Sie in der glühenden Hitze eines Sommertages oder in den eisigen Bedingungen eines Winters fotografieren, diese Speicherkarten sind darauf vorbereitet.

Lexar CFexpress Speicherkarte ist Robust - Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

Darüber hinaus sind sie stoß- und vibrationsfest. Dies bedeutet, dass sie den Belastungen und Erschütterungen standhalten können, die bei Outdoor-Aufnahmen oder unterwegs auftreten können. Selbst in feuchter Umgebung und bei schwierigen Bedingungen bewahren sie Ihre Daten sicher auf.

Leistung und Geschwindigkeit

Um mich von der Leistung und der Geschwindigkeit von Lexars CFexpress Speicherkarte vom Typ A zu überzeugen habe ich ein paar eigene Test durchgeführt.

Zunächst habe ich eine große Datei mit ca. 23 GB auf die CFexpress Speicherkarte kopiert. Bei drei Wiederholungen zeigt sich an meinem Windows 11 Rechner mit USB-C Thunderbold-Anschluss, dass mit einer Schreibgeschwindigkeit von 500 MB/s (+/- 10 MB/s) die Datei kopiert wurde.

Real World Performance Test der Lexar CFexpress Typ A GOLD mit 80GB

Dies bestätigt, dass sicher und kontinuierlich mit 400 MB/s Daten auf Lexars CFexpress-Speicherkarte des Typ A geschrieben werden können. Somit hält die Lexar sein versprechen mit dem Standard über die Videoklasse VPG400.

Anschließend habe ich den selben Test für die andere Richtung durchgeführt und drei Mail die Datei von der CFexpress-Speicherkarte kopiert.

Real World Performance Test der Lexar CFexpress Typ A GOLD mit 80GB

Als letztes habe ich das bekannt Benchmark-Tool zum Testen von Speichermedien “CrystalDiskMark” verwendet. Dort habe ich das Testprofil “Real World Performance” ausgewählt. Dort wurden dann 2 GB an Daten mit jeweils drei Wiederholungen sequenziell (4 MB Datenpakete) und zufällig (4 KB Datenpakete) auf die CFexpress-Karte geschrieben und gelesen.

Real World Performance Test der Lexar CFexpress Typ A GOLD mit 80GB

Besonders positiv fällt auf, dass sowohl beim sequenziellen Lesen als auch Schreiben eine Datenrate von über 700 MB/s erreicht wurde.

CrystalDiskMark 8.0.4 x64 wurde für diesen Test verwendet.

Kompatibilität - Kameras mit CFexpress Typ A Slot

Wie jede andere CFexpress-Speicherkarte des Typs A sind auch die Lexar Gold Serie Speicherkarten mit allen Kameras und Geräten kompatibel, die über einen Steckplatz für CFexpress Typ A Speicherkarten verfügen.

Lexar Professional CFexpress Type A Gold ist kompatibel mit verschiedenen Sony Kameras - Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

Zum Zeitpunkt dieses Artikels ist Sony der einzige Kamerahersteller, der diese Speicherkarten für seine spiegellosen Systemkameras und Cine-Kameras verwendet.

Hier ist eine Liste der Kameras, in denen die Lexar CFexpress Typ A Speicherkarten verwendet werden können (Stand: September 2023).

Spiegellose Systemkameras

  • Sony Alpha 1
  • Sony Alpha 7S III
  • Sony Alpha 7R V
  • Sony Alpha 7 IV

Cine-Kameras

  • Sony FX3
  • Sony FX30
  • Sony FX6

Ein aktuelle Liste der kompatiblen Kameras findet ihr hier.

Wann ist eine CFexpress-Speicherkarte erforderlich?

CFexpress-Speicherkarten des Typs A werden hauptsächlich von Sony-Kameras verwendet. Viele Sony-Kameras bieten einen gemeinsamen Speicherkartenschacht, in den sowohl eine CFexpress-Speicherkarte als auch eine SD-Speicherkarte (UHS-II) eingesetzt werden können. Dies wirft die Frage auf: Wann wird eine CFexpress-Speicherkarte benötigt, wenn eine SD-Karte nicht mehr ausreicht?

Es ist wichtig zu beachten, dass auch UHS-II SD-Karten mit den Videoklassen V60 und V90 hohe kontinuierliche Schreibgeschwindigkeiten von 60 MB/s (480 MBit/s) bzw. 90 MB/s (720 MBit/s) bieten. Theoretisch würden diese Geschwindigkeiten ausreichen, um beispielsweise 4K-Videos von Kameras wie der Sony Alpha 7S III (oder Sony Alpha 7 IV) in bester Qualität (XAVC S-I 4K) aufzuzeichnen. Allerdings schränkt Sony bei bestimmten Aufzeichnungsformaten (meist XAVC S-I 4K) die Verwendung von SD-Karten ein und fordert die Verwendung einer CFexpress-Typ-A-Speicherkarte.

Wann ist eine Lexar CFexpress Karte erforderlich? - Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

Sobald Zeitlupenaufnahmen (Slow-Motion) angefertigt werden, führt oft kein Weg mehr daran vorbei, eine CFexpress Typ-A-Speicherkarte zu verwenden. Die Datenraten dieser Aufnahmeformate sind häufig so hoch, dass das sichere Schreiben auf eine SD-Speicherkarte nicht mehr gewährleistet ist.

Datenraten von Sony Alpha Kameras

Für die einige Sony Alpha Kameras und Aufnahme ist aufgelistet für die eine CFexpress Typ A-Speicherkarte erforderlich oder empfohlen ist.

  • Sony Alpha 7S III
    • XAVC S-I 4K, 120p/100p, 4:2:2. 10-bit: 1200 MBit/s bzw. 1000 MBit/s (150 MB/s bzw. 120 MB/s)
    • XAVC S-I HD, 240p, 4:2:2. 10-bit: 890 MBit/s
    • XAVC S-I 4K, 60p/50p, 4:2:2. 10-bit: 600 MBit/s bzw. 500 MBit/s (75 MB/s bzw. 60 MB/s)
    • XAVC S-I 4K, 30p/25p, 4:2:2. 10-bit: 300 MBit/s bzw. 250 MBit/s
  • Sony Alpha 7 IV
    • XAVC S-I 4K, 60p/50p, 4:2:2. 10-bit: 600 MBit/s bzw. 500 MBit/s (75 MB/s bzw. 60 MB/s)
    • XAVC S-I 4K, 30p/25p, 4:2:2. 10-bit: 300 MBit/s bzw. 250 MBit/s

Diese Informationen zu den verwendbaren Speicherkarten kann dem Handbuch, der jeweiligen Kamera entnommen werden (z.B.: Sony Alpha 7S III, Sony Alpha 7R V, Sony Alpha 7 V).

CFexpress-Speicherkarte für Fotografie?

Brauche ich wirklich eine CFexpress-Speicherkarte für die Fotografie anstelle einer SD-Speicherkarte? Diese Frage stellen sich sicherlich einige Fotografen.

Grundsätzlich ist eine CFexpress-Karte keine zwingende Voraussetzung für die Fotografie, wenn Ihre Kamera über einen SD-Kartenslot verfügt. Vor allem für Fotografen, die hauptsächlich Einzelaufnahmen, also einzelne Fotos, machen, sind die schnellen CFexpress-Speicherkarten nicht unbedingt erforderlich. Allerdings sind CFexpress-Speicherkarten bei häufigen Serienaufnahmen von Vorteil und übertreffen SD-Speicherkarten.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Kameras bei Serienaufnahmen die aufgenommenen Bilder zunächst in einem Zwischenspeicher (Buffer) ablegen, bevor die Bilder auf eine Speicherkarte geschrieben werden. Dieser Buffer ist ein sehr schneller Speicher in der Kamera, jedoch relativ klein. Daher können nur eine begrenzte Anzahl von Bildern im Buffer gespeichert werden. Ist der Buffer voll, kann die Kamera keine weiteren Bilder aufnehmen.

Die Kamera kann erst dann wieder neue Bilder aufnehmen, wenn Bilder aus dem Buffer auf die Speicherkarte verschoben wurden. Das bedeutet, je schneller die Bilder auf die Speicherkarte geschrieben werden können, desto länger können Serienaufnahmen gemacht werden. Anders ausgedrückt, mit einer höheren Schreibgeschwindigkeit können mehr Bilder mit der maximalen Bildrate aufgenommen werden.

Lexar Professional CFexpress Type A Gold beim Fotografieren? - Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

Hier kommen CFexpress-Speicherkarten wie die Lexar CFexpress-Speicherkarten der Gold-Serie ins Spiel, da sie deutlich höhere Schreibgeschwindigkeiten als SD-Karten bieten. Dadurch sind mit CFexpress-Speicherkarten erheblich längere Serienaufnahmen möglich. Abhängig von der Serienbildrate und der Dateigröße (z. B. bei RAW-Fotos) können CFexpress-Karten auch sicherstellen, dass der Buffer niemals voll wird, da die Bilder schnell genug auf die Speicherkarte geschrieben werden.

Vorteilhaft bei den CFexpress Speicherkarten ist ebenfalls, dass sie eine enorm hohe Lesegeschwindigkeit besitzen, im Gegensatz zu den SD-Speicherkarten. Dadurch können auch die Daten wieder schneller von der Speicherkarte kopiert werden.

Varianten der Gold-Serie

Lexars CFexpress Type A Speicherkarten gibt es neben der 80 GB Variante auch noch Ausführung mit 160 GB sowie 320 GB.

Bezeichnung Preis (ab) i Alle Anbieter
Lexar Professional CFexpress Typ A 80 GB Gold 96.89 € auf foto-erhardt.de*
Lexar Professional CFexpress Typ A 160 GB Gold 173.27 € auf foto-erhardt.de*
Lexar Professional CFexpress Typ A 320 GB Gold 335.90 € auf foto-erhardt.de*

Erweiterung der Gold-Serie geplant

Lexar CFexpress Typ A GOLD mit 1 TB geplant. - Lexar Professional CFexpress Typ A Gold im Test

Auf der IFA 2023 in Berlin (Internationalen Funktaustellung) hat mir Lexar verraten, dass die CFexpress Ty A Gold Serie um weitere Speicherkarten mit höheren Kapazitäten ergänzen möchte. Voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2024 soll es auch CFexpress Speicherkarten des Typ A mit 640GB sowie 1TB für die Lexars Gold Serie geben. Sobald diese Verfügbar sind, werden diese in der Übersicht zu den CFexpress Typ A Speicherkarten aufgeführt.

Alle CFexpress Typ A Speicherkarten

Erstellt am 14.09.2023 von Max Ranwig

Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.